03.09.2018

Vertrauen in bargeld-und kontaktlose Zahlverfahren wächst in Deutschland weiter

Neben der bewährten und in Deutschland weitverbreiteten Kartenzahlung sind innovative Bezahlverfahren wie die kontaktlose Zahlung via Smartphone weiter auf dem Vormarsch. Besonders die Zielgruppe der 16- bis 29-Jährigen zeigt sich offen für die Bezahlung mit dem Smartphone.

Die Ergebnisse einer Umfrage des von der Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V. beauftragten Institut für Demoskopie Allensbach belegen: Für jeden zweiten Inhaber einer girocard im Alter unter 30 Jahren käme die Bezahlung mit dem Smartphone in Frage (52 Prozent). Die Vorteile der kontaktlosen Bezahlung liegen auf der Hand: Sind die besonders bei älteren Nutzergruppen vorherrschenden Sicherheitsbedenken einmal überwunden, ist es das schnellste und modernste Mittel für den Zahlungsverkehr im Alltag. Schließlich entfällt z. B. bei der dieser Art der Bezahlung unter 25 Euro i.d.R. die PIN-Eingabe. Der Kassengang wird dadurch noch komfortabler: Laut einer GfK-Messung dauert die Bezahlung dann im Schnitt nur elf Sekunden.  

Die Allensbach-Studie zeigt deutlich die steigende Akzeptanz für die Bezahlung via Smartphone bei den 16 bis 29-jährigen Nutzern.

Die edv-service schaupp bietet schon heute eine umfassende Bandbreite an modernen, kontaktlosen Zahlungsmethoden als Teil ihrer Online-, Bestell- und Abrechnungssysteme MIN-TEC® für die Schulverpflegung und MIN-POS® für die Gemeinschaftsgastronomie in Betriebskantinen.

Weitere Informationen unter: info@edv-schaupp.de